Kunst (Yasmina Reza)

 

Im Rahmen der Aichacher Museumsnacht 2011 beteiligte sich der Aichacher Volkstheater mit einer Lesung in der San-Depot-Halle. Hier konnte auch die Ausstellung anlässlich der Verleihung des 18. Kunstpreises durch den Aichacher Kunstverein besichtigt werden.

Passend zum Anlass hatte Ingrid Predasch Ausschnitte aus dem Stück "Kunst" der französischen Autorin Yasmina Reza ausgewählt und mit Michael Schilberth, Alf Neumeier und Robert Predasch einstudiert. 

 

 

Im Stück wird die langjährige Freundschaft dreier Männer auf die Probe gestellt. Einer hat ein Bild gekauft, ein weißes Bild mit weißen Streifen - für nicht weniger als 200.000 Francs. Er verteidigt sich und seine Entscheidung, der zweite attackiert ihn, der dritte versucht zu vermitteln. Ihre langjährige Freundschaft gerät ins Wanken. 

 

 

Yasmina Reza sieht als Hauptthema ihres Stückes das Lachen und erzählt von einer Begebenheit aus ihrer Vergangenheit: Als ein Freund sich ein weißes Bild für 200.000 Francs kaufte, brüllte sie vor Lachen. Im Gegensatz zum Hauptprotagonisten in "Kunst" lachte jener mit ihr. Sie sind Freunde geblieben, weil sie lachen konnten. 

 

Spielort

Herbstinszenierung:

TSV-Turnhalle

Donauwörther Straße 12

86551 Aichach

 

Jugendtheater:

Beim Canada

Hofmarkstr. 5b 
86551 Obermauerbach

 

Kontakt

kontakt@aichacher-volkstheater.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Besucher seit April 2017:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage von Aichacher Volkstheater