Vorhang auf für das Herbststück 2017:

Das Aichacher Volkstheater spielt im November und Dezember 2017

 

DIE NIBELUNGEN

von Thomas Birkmeir

 

Premiere der äußerst amüsanten Persiflage auf Heldentum, wahre und falsche Liebe und entsetzliche Rache

ist am 18. November 2017

Weitere Aufführungen: 24./ 25./ 26.November, 1./2./3./ 8./ 9. Dezember

jeweils um 19.30 Uhr, sonntags um 16.00 Uhr
 

Karten gibt es am 4.11. und am 11.11.2017 von 10.00 -12.00 Uhr auf dem Wochenmarkt in Aichach

und ab dem 5.11.2017 online hier auf der Homepage

außerdem 90 Minuten vor Beginn an der Abendkasse

 

 

 In der Museumsnacht zeigt das AVT "eine unblutige Vorschau" auf DIE NIBELUNGEN

 

Einen Appetithappen auf die kommenden Aufführungen bot das Aichacher Volkstheater im  Sandepot. Sehr reduziert, ohne Kostüme und Bühnenbild, gaben die Darsteller einen zehnminütigen Einblick in ihr Stück "Die Nibelungen" [...] Das Theaterstück sei schon von Haus aus lustig, sie hätten es aber noch lustiger gemacht, verrät Regisseurin Dagmar Franz-Abbott. Wegen der großen Nachfrage zeigten die Schauspieler ihre "unblutige Vorschau" sogar dreimal an diesem Abend.                                                                                                            (Gerlinde Drexler)

 

 

Das (nicht ganz komplette) Team

 

 

Bilder vom Probenwochenende in Kienberg

 

 

Aichacher Nachrichten:

Aichacher Zeitung:

Der Autor

Thomas Birkmeir,

Autor, Regisseur und Schauspieler, wurde 1964 in München (bei Untermauerbach) geboren. Er wuchs auf dem Hof seines Onkels in Untermauerbach (bei Aichach) auf und machte sein Abitur in Aichach am Deutschherren-Gymnasium. Während seines Studiums am Max Reinhardt Seminar in Wien verpflichtete ihn das Burgtheater als Schauspieler und Assistent. Danach arbeitete er am Schauspielhaus Wien und am Schlossparktheater Berlin als Oberspielleiter. Seit der Saison 2002/03 hat Thomas Birkmeir die künstlerische Direktion des Theaters der Jugend inne. Er inszenierte und inszeniert u.a. an der Staatsoper Wien, am Volkstheater Wien, am Theater in der Josefstadt, am Staatsschauspiel Dresden, am Staatstheater Hannover, am Residenztheater München und am Thalia Theater Hamburg. Gastprofessuren führten ihn an das Max Reinhardt Seminar und an das MUK/Wien. Seine Stücke und Stückbearbeitungen erfuhren über 70 Nachinszenierungen im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus (u.a. Schauspielhaus Zürich, Schauspielhaus Hamburg, Residenztheater München). In der letzten Saison inszenierte er und schrieb die Bühnenfassungen für »Der talentierte Mr. Ripley« von Patricia Highsmith und »Wuthering Heights – Sturmhöhe« nach Emily Brontë. Neben zahlreichen Regieauszeichnungen (u.a. Dorothea-Neff-Preis) wurde Thomas Birkmeir 2013 der Nestroy-Preis für »10 Jahre innovatives, zeitgemäßes Kinder- und Jugendtheater« verliehen.

Mehr über das Theater der Jugend in Wien erfährt man unter http://www.tdj.at/

 

 

 

Die Regisseurin

Dagmar Franz-Abbott

ließ sich nach einem Philosophie- und Literatur-Studium an der Fachschule für Schauspiel in Berlin zur diplomierten Schauspielerin ausbilden. Neben zahlreichen Theaterengagements bis 1990 arbeitete sie auch bei Film und Fernsehen und wirkte bei Hörspielen mit. Seit 1995 arbeitet sie als freiberufliche Sprecherzieherin und Rhetorik – Coach, unter anderem bei der Augsburger Puppenkiste, bei Radio Fantasy und vielen renommierten Augsburger Wirtschaftsunternehmen. Daneben ist sie Dozentin der Medienakademie Augsburg, Lehrerin für Drama und Film und Media an der International School in Augsburg und hat die Jungendtheater-Leitung des Jungen Theaters Augsburg inne.

Im Aichacher Volkstheater führt sie 2017 Regie in  Thomas Birkmeirs moderner Adaption der Mittelalter-Saga „Die Nibelungen“.

Dagmar geht sehr offen an das Stück heran und entwickelt es zusammen mit den Schauspielern. Dabei profitiert die Truppe von ihrem unerschütterlichen Humor, ihrem Mut, Unkonventionelles auszuprobieren und ihrem wunderbaren Teamgeist.   Mehr über Dagmar Franz-Abbott erfährt man unter www.sprechschulung.com

Presse

Jugendtheater: Die Premiere war super!

Bilder von ZUKUNFT WAR GESTERN gibts in der Galerie.

 

 

Jugendtheaterstück 2017

 

Unsere Jugendtheatergruppe spielt:
"Zukunft war gestern" von Silke Ahrens-Rapude.
Regie führt wieder Markus Schneider mit tatkräftiger Unterstützung von Sabine Schneider und Karin Seiler.

 

Termine:

Premiere: Sa, 27. Mai um 16.00 Uhr.
So, 28. Mai/ Sa, 3. Juni/ So, 4. Juni, jeweils um 16.00 Uhr

beim Canada in Obermauerbach.

 

 

 

   Produktionsteam:

 

   Regie

Markus Schneider

 

   Regieassistenz

Sabine Schneider

 

   Ausstattung

Karin Seiler

 

   Plakat/ Flyer

Claudia Flassig

 

Fotos: Eva Schilberth

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage von Aichacher Volkstheater